Historisches zum Kurort Oberwiesenthal

Fichtelbergbahn Gegründet als Bergstadt "Neustadt am Wiesenthal" im Jahre 1527 durch die damaligen Herren von Schönburg aufgrund des kurz zuvor gefundenen Silbererzes in der Region um den Fichtelberg, erlebte der Ort, welcher bereits 1530 das Stadtrecht erhielt, eine lange Blüte als Bergbaustätte. Ab dem 19. Jahrhundert mit dem Erliegen des Erzabbaus wandelte sich die Stadt zunehmend zur Touristenregion.

Auch eine Grabung der sowjetischen Verwaltung nach Uran im Zechgrund nach dem Zweiten Weltkrieg, wo im heutigen Naturschutzgebiet die Spuren davon bis heute sichtbar sind, konnte diese erfolgreiche Entwicklung nicht aufhalten. Die 1921 stattgefundene Vereinigung mit dem talwärts gelegenen Unterwiesenthal, welches 1406 gegründet bereits seit 1510 Stadtrechte besaß, komplettierte die fundierte Aufstellung als eine der vielseitigsten Erholungsregionen des gesamten Erzgebirges.